Offizieller Pressetext zu den 24. Freienfelser Ritterspielen

(396 Wörter, 2.787 Zeichen)

Freienfelser Ritterspiele: Hier beginnt das Mittelalter …

Die Freienfelser Ritterspiele zählen zu den ältesten und größten Mittelalterveranstaltungen Deutschlands. Seit einem Vierteljahrhundert bieten sie einen authentischen Einblick in die Welt vor tausend Jahren.

Vom 29. April bis zum 1. Mai treffen sich auf rund 130.000 qm Gesamtfläche fast 3.000 Ritter, Musiker, Handwerker, Künstler und Lagernde zum Auftakt einer neuen Mittelaltersaison. Neben dem hohen authentischen Anspruch sind es vor allem die typischen Freienfelser Eigenheiten, die seit mehr als zwei Jahrzehnten Tausende von Besuchern ins Weiltal locken: die sonntägliche Feldandacht, die aufwendig inszenierten Turniere, das familiäre Ambiente ebenso wie das höchst ritterliche Ansinnen der Veranstaltung selbst: Ursprung und Zweck der Freienfelser Ritterspiele ist die Instandhaltung der Burgruine. Die Hälfte der Eintrittserlöse fließen direkt in Sanierungsmaßnahmen an der Burg Freienfels.

Und zu deren Füßen können Besucher jedes Jahr das mittelalterliche Lagertreiben hautnahen erleben. Über 2.000 Lagernde in über 100 authentischen Lagerstätten nehmen die Besucher mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Entstanden aus dem Willen einiger Bürger, ihre Burgruine vor dem Verfall zu bewahren, haben sich die Freienfelser Ritterspiele in den letzten zweieinhalb Jahrzehnten zu einer der angesehensten Darstellungen mittelalterlichen Lebens entwickelt. Vorgeführt werden Leben und Lager, Handwerk und Handel, Essen und Trinken, Kampfkunst und Gaukelei in einem Zeitraum von der Völkerwanderung bis zum Hochmittelalter. Der eigene Anspruch der Veranstaltung ist es, einen möglichst realistischen Einblick in das Leben vor tausend Jahren zu bieten. Um als gelebtes „Museum des Mittelalters“ Licht in das dunkle Zeitalter zu bringen, werden Lagernde, Handwerker, Darsteller und Händler streng nach ihrer Authentizität ausgewählt.

Neben dem Lagerleben und dem Handwerk zeigt Freienfels auch die anderen Facetten des Mittelalters: Zahlreiche Gaukler, Akrobaten und Schausteller sorgen für Unterhaltung, der Markt mit über 150 Kunsthandwerkern und Händlern lädt zum Stöbern ein und historische Speisen verbreiten ihren Duft. Acht Musikgruppen auf zwei Bühnen vertonen das Mittelalter, 16 Ritter streiten sich an drei Tagen in 10 Turnieren um die Gunst der Zuschauer. Neben den dramaturgisch erzählten Turnieren bietet Freienfels eines der größten freien Turniere Deutschlands. Nirgends bekommt man einen authentischeren Eindruck vom traditionellen „Hauen und Stechen“ des Hochmittelalters.

Das familiäre Flair, das vielseitige Programm und der faszinierende Einblick in das Mittelalter machen die Freienfelser Ritterspiele zu einem unvergesslichen Erlebnis und einem festen Bestandteil der Mittelalterszene in Deutschland.“

 

Hier gibt es den Text in kürzerer Form:

Pressetext 2 (246 Wörter, 1851 Zeichen)

Pressetext 3 (175 Wörter, 1298 Zeichen)

Pressetext 4 (94 Wörter, 696 Zeichen)

Pressetext 5 (41 Wörter, 342 Zeichen)