Zweites Bierseminar auf Burg Freienfels

Wie auch im vergangenen Jahr fand im Palas der Burg Freienfels das Bierseminar der Lahnsteiner Brauerei statt. Der Geschäftsführer und erfolgreiche Biersommlier Dr. Markus Fohr nahm die Gäste mit auf eine spannende Reise durch die Geschichte der Braukunst. Markus Fohr erklärte auf kompetente und äußerst humorvolle Art die Funktion und Eigenschaften der Hauptzutaten Hopfen, Malz und Hefe sowie deren Einfluss auf das jeweils zu brauende Bier. Der Deutsche Meister der Biersommliers 2018 erklärte die verschiedenen Biersorten und ihre Unterschiede, stellte regionale Besonderheiten und Vorlieben vor. Während des über zweistündigen Vortrages kamen die Besucher in den Genuss einer Auswahl der in Lahnstein gebrauten und zum Teil prämierten Biere. Vom leichtem Pils bis zum kräftigen Doppelbock reichte das an diesem Abend vorgestellte Sortiment.

Die Teilnehmer des Bierseminares konnten sich vor Beginn mit Weißwürsten und Brezeln stärken. Zudem wurde vor und nach der Veranstaltung Bier der Lahnsteiner Brauerei ausgeschenkt.

Im Anschluss an den Vortrag dankte der erste Vorsitzende des Fördervereins zur Erhaltung der Burgruine Freienfels e. V. Bernd Fremdt Herrn Fohr für dessen fachkundige Gestaltung des Abends und stellte auch für das kommende Jahr wieder eine Veranstaltung auf der Burg in Aussicht. So wird das kurzweilige und informative Bierseminar der Lahnsteiner Brauerei wohl in Zukunft ein fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders der Burg Freienfels werden. Dr. Markus Fohr, der in diesem Jahr bei der Weltmeisterschaft der Biersommliers im italienischen Rimini den 4. Platz belegen konnte, wird auch dann wieder in gewohnt humorvoller Weise versuchen, die Besucher für das „kühle Blonde“ zu erwärmen.