Herzlich Willkommen bei den Freienfelser Ritterspielen und auf Burg Freienfels.

 

Die Freienfelser Ritterspiele zählen zu den ältesten und größten Mittelalterveranstaltungen Deutschlands. Seit einem Vierteljahrhundert bieten sie einen authentischen Einblick in die Welt vor tausend Jahren.

Die 24. Freienfelser Ritterspiele öffnen am 29. April ihre Tore. An drei Tagen bieten sie:

  • 3.000 Aktive auf 130.000 qm Gesamtfläche
  • Mehr als 70 Künstler und Darsteller vergessenen Handwerks
  • Fast 100 Händler auf 30.000 qm Marktfläche
  • 8 Musikgruppen auf 2 Bühnen
  • Über 100 authentische Lager mit fast 2.000 Lagernden
  • 16 Ritter in 10 Turnierern
  • Große Feuershows nach Anbruch der Dunkelheit
  • Zahlreiche Angebote für Familien und Kinder

Begleiten Sie uns auf eine Reise in eine aufregende und spannende Zeit. Die Freienfelser Ritterspiele: Hier beginnt das Mittelalter…


Die Burgruine Freienfels wurde Ende des 13. Jahrhunderts errichtet. Die Überreste der hochmittelalterlichen Wehranlage wurden in den letzten 20 Jahren durch den Förderverein zur Erhaltung der Burgruine liebevoll in ihrem Bestand gewahrt. Dank der Freienfelser Ritterspiele, die Jahr für Jahr Tausende von Aktiven und Besuchern ins beschauliche Weiltal gelockt haben, konnte die Burg in den letzten Jahren umfangreich saniert werden. Heute ist sie ein beliebter Ort für zahlreiche private und öffentliche Veranstaltungen. Seit einiger Zeit wird die Burgruine Freienfels auch durch die Gemeinde Weinbach für Trauungen genutzt.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen die Burgruine Freienfels näher bringen sowie einen Einblick in Vergangene und einen Ausblick auf zukünftige Ritterspiele im Weiltal gewähren.